Massgeschneiderte RoadtripsMassgeschneiderte Roadtrips
    41 Aktivitäten

    Geschichte und Natur auf einer Reise von Cancún nach Mérida

    Geschichte und Natur auf einer Reise von Cancún nach Mérida
    Beginnt in

    Cancún

    Transport

    mit dem Auto

    Leitfaden

    Selbstbestimmt

    Aktivitäten

    41

    Dauer

    3 Tage

    Länge

    799 km

    Details zum Reiseführer

    Beginnt in

    Cancún

    Transport

    mit dem Auto

    Leitfaden

    Selbstbestimmt

    Dauer

    3 Tage

    Länge

    799 km

    Geschichte und Kultur
    Kartenvorschau

    Erstellt von:

    Highlights

    • Erfahren Sie mehr über die Vergangenheit der Maya in Chichen Itza, einem der neuen Weltwunder.
    • Lassen Sie sich von den Farben magischer Dörfer wie Izamal blenden.
    • Genießen Sie die traditionelle yukatekische Küche.
    • Bewundern Sie die Natur in den Cenoten und das Wissen der kleinen Gemeinden.
    • Entspannen Sie sich in einer traditionellen mexikanischen Hazienda.
    Wie wäre es, eines der neuen sieben Weltwunder der Moderne kennen zu lernen, kleine charmante Dörfer zu besuchen, traditionell zu essen und in den mexikanischen Cenoten zu baden, einer der schönsten Naturformationen der Region? All das und noch viel mehr können Sie auf dieser dreitägigen Route zwischen Cancún und Merida erleben.
    Am ersten Tag wird vorgeschlagen, eine der Tausenden von Cenoten zu besuchen, die es auf der Halbinsel Yucatán gibt, die aber vom Massentourismus verschont bleiben, damit man sie besser genießen kann. Nach einem Besuch in Valladolid, der drittgrößten Stadt Yucatáns, und einem Spaziergang durch die zauberhafte Stadt Uayma können Sie einen der schönsten Tempel der Region bewundern. Es wird empfohlen, die Nacht in der Nähe der archäologischen Stätte von Chichen Itza zu verbringen, um am nächsten Tag als erstes dort zu sein.
    Am zweiten Tag können Sie die Ruinen von Chichen Itza bestaunen und mehr über die Vergangenheit der Maya erfahren. Danach können Sie eine weitere Cenote besuchen und etwas über die Aktivitäten einiger lokaler Gemeinden erfahren. Außerdem besuchen Sie eine weitere magische Stadt: Maní. Sie übernachten in einer traditionellen mexikanischen Hacienda aus dem Jahr 1640.
    Am dritten Tag werden Sie die Kolonialstädte Merida und Izamal besuchen. Letztere war die erste magische Stadt Mexikos und besticht durch ihr gelbes Monochrom. Zum Mittagessen empfehlen wir eine Verkostung typisch yukatekischer Gerichte. Am Ende des Tages können Sie auf dem Rückweg nach Cancun in einer kolonialen Hacienda zu Abend essen und sich an all die besuchten Orte erinnern.
    Ein toller dreitägiger Ausflug, um die Geschichte und die Natur Yucatáns zu genießen! Hinweis: Da einige Strecken lang sind, sollten Sie immer Wasser, Obst oder einen Snack dabei haben. Und führen Sie immer mexikanische Pesos in bar mit sich.
    Vergleichen Sie verschiedene Autovermietungen bequem online über die TCS-Autovermietungsplattform. Ob in der Schweiz oder im Ausland, ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise. Mit TCS bleiben Sie mobil und flexibel und profitieren von den besten Mietwagenangeboten mit vielen Vorteilen und Dienstleistungen.
    Jetzt Autovermietung buchen

    Kategorien

    Wie wäre es, eines der neuen sieben Weltwunder der Moderne kennen zu lernen, kleine charmante Dörfer zu besuchen, traditionell zu essen und in den mexikanischen Cenoten zu baden, einer der schönsten Naturformationen der Region? All das und noch viel mehr können Sie auf dieser dreitägigen Route zwischen Cancún und Merida erleben.
    Am ersten Tag wird vorgeschlagen, eine der Tausenden von Cenoten zu besuchen, die es auf der Halbinsel Yucatán gibt, die aber vom Massentourismus verschont bleiben, damit man sie besser genießen kann. Nach einem Besuch in Valladolid, der drittgrößten Stadt Yucatáns, und einem Spaziergang durch die zauberhafte Stadt Uayma können Sie einen der schönsten Tempel der Region bewundern. Es wird empfohlen, die Nacht in der Nähe der archäologischen Stätte von Chichen Itza zu verbringen, um am nächsten Tag als erstes dort zu sein.
    Am zweiten Tag können Sie die Ruinen von Chichen Itza bestaunen und mehr über die Vergangenheit der Maya erfahren. Danach können Sie eine weitere Cenote besuchen und etwas über die Aktivitäten einiger lokaler Gemeinden erfahren. Außerdem besuchen Sie eine weitere magische Stadt: Maní. Sie übernachten in einer traditionellen mexikanischen Hacienda aus dem Jahr 1640.
    Am dritten Tag werden Sie die Kolonialstädte Merida und Izamal besuchen. Letztere war die erste magische Stadt Mexikos und besticht durch ihr gelbes Monochrom. Zum Mittagessen empfehlen wir eine Verkostung typisch yukatekischer Gerichte. Am Ende des Tages können Sie auf dem Rückweg nach Cancun in einer kolonialen Hacienda zu Abend essen und sich an all die besuchten Orte erinnern.
    Ein toller dreitägiger Ausflug, um die Geschichte und die Natur Yucatáns zu genießen! Hinweis: Da einige Strecken lang sind, sollten Sie immer Wasser, Obst oder einen Snack dabei haben. Und führen Sie immer mexikanische Pesos in bar mit sich.
    Vergleichen Sie verschiedene Autovermietungen bequem online über die TCS-Autovermietungsplattform. Ob in der Schweiz oder im Ausland, ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise. Mit TCS bleiben Sie mobil und flexibel und profitieren von den besten Mietwagenangeboten mit vielen Vorteilen und Dienstleistungen.
    Jetzt Autovermietung buchen
    TCS Roadtravel

    TCS Roadtravel

    • Erfahren Sie mehr über die Vergangenheit der Maya in Chichen Itza, einem der neuen Weltwunder.
    • Lassen Sie sich von den Farben magischer Dörfer wie Izamal blenden.
    • Genießen Sie die traditionelle yukatekische Küche.
    • Bewundern Sie die Natur in den Cenoten und das Wissen der kleinen Gemeinden.
    • Entspannen Sie sich in einer traditionellen mexikanischen Hazienda.

    Reiseroute

    Valladolid, Uayma und die wunderschöne Natur der Cenoten
    13 Aktivitäten

    Tag 1

    221 km5 km

    Valladolid, Uayma und die wunderschöne Natur der Cenoten

    Willkommen zum ersten Tag auf der Straße! Heute können Sie die Naturschönheiten Yucatáns bewundern, eine Stadt besuchen, die auf der Liste der magischen Städte Mexikos steht, und einen der schönsten Tempel der Halbinsel fotografieren. Inmitten der Natur entdecken Sie die Cenoten, Wasserbrunnen, die für die Maya-Kultur heilige Stätten waren, weil sie den Eingang zur Unterwelt darstellten. Es gibt offene, halbgeschlossene und geschlossene Cenoten (letztere befinden sich in den Höhlen). Es gibt Tausende Cenoten auf der Halbinsel Yucatán, aber nicht alle können besucht werden. Von denjenigen, die besichtigt werden können, sind einige überfüllt und durch die Anwesenheit von Gebäuden und Menschen stark verändert. Andere wiederum sind natürlicher und werden von den lokalen Gemeinschaften verwaltet. An diesem Tag werden Sie eine der letzteren besuchen, die Cenote von Choj-Ha. Weiter geht es durch die koloniale Stadt Valladolid, wo Sie bei einem Spaziergang mehr über die Geschichte der Stadt erfahren können, und dann weiter durch das kleine Dorf Uayma, in dem sich eine der schönsten Kirchen der Gegend befindet. In Valladolid können Sie auch die lokale Küche probieren. Wir schlagen vor, den Tag in einem Hotel in der Nähe der Ruinen von Chichen Itza ausklingen zu lassen, um die umliegende Natur zu genießen und sich im Schwimmbad zu entspannen. Sie müssen Ihre Kräfte für den nächsten Tag auffrischen!
    Der Zauber von Chichen Itza und kleinen Gemeinden
    16 Aktivitäten

    Tag 2

    230 km5 km

    Der Zauber von Chichen Itza und kleinen Gemeinden

    An diesem zweiten Tag besichtigen Sie eines der neuen Weltwunder: die archäologische Stätte von Chichen Itza. Der Vorschlag ist, dass Sie sehr früh am Morgen zu den Ruinen kommen und die archäologischen Überreste und ihre Geschichte genießen. Nach dem Mittagessen ist es ratsam, eine der vielen Cenoten zu besuchen, die es in dieser Gegend gibt. In diesem Fall sollte es auch eine der weniger besuchten sein, um die Menschenmassen zu vermeiden. Aus diesem Grund können Sie die Cenote Lol-ha in der Gemeinde Yaxunah besuchen. Nach der Cenote können Sie entweder zur kolonialen Hacienda in der Nähe von Merida fahren, wo Sie die Nacht verbringen, sich entspannen und zu Abend essen, oder vorher einen Abstecher in die kleine, magische Stadt Maní machen. In Maní können Sie das lokale Kunsthandwerk und die Honigproduktion kennen lernen, die auf der Halbinsel sehr berühmt ist. Genießen Sie den Tag!
    Koloniale Städte: Mérida und Izamal
    12 Aktivitäten

    Tag 3

    349 km6 km

    Koloniale Städte: Mérida und Izamal

    Willkommen zum dritten Tag auf der Straße! Bevor Sie am späten Nachmittag nach Cancun zurückkehren, können Sie noch zwei wunderschöne Kolonialstädte besuchen: Merida und Izamal. Die Stadt Merida ist die Hauptstadt des Bundesstaates Yucatan und bewahrt mehrere Gebäude aus der Kolonialzeit, in denen man einen Teil ihrer Geschichte kennen lernen kann. Sie haben den ganzen Vormittag Zeit für einen Spaziergang durch die Hauptstraßen, Plätze und Denkmäler der Stadt. Das Mittagessen nehmen Sie in einer traditionellen Hacienda aus dem Jahr 1683 ein, wo Sie die typischsten Gerichte der Region kosten können. Anschließend besuchen Sie Izamal, die erste magische Stadt Mexikos, die auch als gelbe Stadt bekannt ist, weil das gesamte historische Zentrum gelb gestrichen ist. Sie werden wunderschöne Bilder machen können! Auf dem Rückweg nach Cancun halten Sie unterwegs zum Abendessen, um sich von diesen drei wunderbaren Tagen zu verabschieden. Denken Sie daran, dass die Autofahrten oft etwas lang sind, nehmen Sie also immer Wasser, Obst oder einen Snack mit.
    Kartenvorschau
    Massgeschneiderte Roadtrips

    © 2023 Touring Club Schweiz